Allgemeine Bestimmungen - Internationaler Gesangswettbewerb für "Geistliche Musik" 2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Bestimmungen

Der Gesangwettbewerb 2015

Allgemeine Bestimmungen

22.Um ein Anrecht auf die Stipendien zu haben müssen die Gewinner sowohl am Arezzo Summer Music School & Festival im Juli 2016 teilnehmen als auch an Preiskonzerten, die von der künstlerischen Leitung veranstaltet werden. Um in den Genuss der Stipendien zu gelangen, müssen die GewinnerInnen ihre Teilnahme am Vokalsolistenensemble „Celeste Armonia" bestätigen. Sie müssen an den von der künstlerischen Leiterin in Absprache mit den SängerInnen festgesetzten Preiskonzerten teilnehmen. Diese Konzerte sind fester Bestandteil der Preise und geben auf keinerlei finanzielle Entschädigung Anrecht. Die FinalistInnen, sowie eventuell auch die mit einer besonderen Auszeichnung von der Jury benoteten SängerInnen, können dazu aufgefordert werden, an den programmierten Preiskonzerten teilzunehmen. Die künstlerische Leitung übernimmt die Reisespesen für ausländische sowie in anderen italienischen Regionen wohnhafte SängerInnen.

23. Jeder Wettbewerbsbeitrag, sowie das Finale und die Preiskonzerte, können aufgenommmen werden und von Radio, Fernsehen, Internet usw., übernommen werden, ohne dass die SängerInnen dafür Rechtsansprüche geltend machen können. Vor der Darbietung ihrer Wettbewerbsbeiträge hinterlegen die TeilnehmerInnen schriftlich ihr Einverständnis mit dieser Klausel beim Wettbewerbssekretariat. Deren Text wird auf der offiziellen Website abrufbar sein. Die Weigerung, ihn zu unterschreiben, hat die Aberkennung des Titels und des Preisgeldes zur Folge. Vor der Darbietung ihrer Wettbewerbsbeiträge hinterlegen die TeilnehmerInnen schriftlich ihr Einverständnis mit dieser Klausel beim Wettbewerbssekretariat.
24. Die PreisträgerInnen, sowohl als SolistInnen als auch als Ensemble „Celeste Armonia”, werden zum Vorspielen und zur Programmierung der lyrischen und Konzertsaison, national und international anerkannten Bühnenensembles und Musikvereinen vorgestellt.
25. Die KandidatInnen haben kein Anrecht auf Spesenentschädigung für die Dauer des Wettbewerbs. Teilnehmende, die einen eigenen Klavierbegleiter wünschen, müssen diesen selber organisieren und für die entstehenden Kosten aufkommen. Die Jury behält sich vor, um das Gelingen der Veranstaltung sicherzustellen, externe Klavierbegleiter vom Finale (Galakonzert) auszuschliessen.
26. Die künstlerische Leitung des Wettbewerbs behält sich das Recht vor, nach eigenem, unanfechtbaren, Entscheid oder wegen höherer Gewalt, vorliegende Regelung bei Bedarf zu ändern, ohne dass die in Art. 27 erwähnten Verpflichtungen der Teilnehmenden dadurch betroffen wären.
27. Die Einschreibegebühr wird in keinem Fall zurückerstattet, ausser bei Annulierung des Wettbewerbs durch höhere Gewalt.
28. Mit der Einschreibung zum Wettbewerb nehmen die Teilnehmenden von allen Artikeln des vorliegenden Reglements Kenntnis und erklären sich damit, sowie mit allfälligen Änderungen oder Zusätzen, einverstanden. Bei Anfechtung ist die italienische Fassung des vorliegenden Textes juristisch massgebend; diese Fassung kann auf www.concorsomusicasacra.com eingesehen werden. Einziger Gerichtssitz ist Rom.

Im Sinne der D. L. 196/03, dienen die gesammelten persönlichen Daten der Teilnehmenden der Verwaltung des internationalen Wettbewerbs "Musica Sacra" 2014 und der Tätigkeiten der Accademia Musicale Europea.




Folgen sie uns
0


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü