Der Wettbewerb - Internationaler Gesangswettbewerb für "Geistliche Musik" 2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Wettbewerb

Der Gesangwettbewerb 2015

Der Wettbewerb

1. Die Accademia Musicale Europea – mit Sitz in Rom – organisiert einen internationalen Gesangwettbewerb „GEISTLICHE Musik“ 2015. Daran können  alle SolosängerInnen jeglicher Nationalität und Glaubensrichtung teilnehmen, die nicht älter als 36 Jahre sind. Die Accademia Musicale Europea möchte  dazu beitragen, die Kenntnis und Aufführung geistlicher und Kirchenmusik zu fördern und als völkerverbindende Kunst zu verbreiten.
2. . Der Wettbewerb ist in drei Teile gegliedert: Ausscheidungsrunde, Halbfinale und Finale, letzteres in Form eines Galakonzertes.   Der Wettbewerb 2015 bietet die Möglichkeit, an der Ausscheidungsrunde in verschiedenen Städten europaweit teilzunehmen:
Bratislava, Slovak National Opera, 19. September 2015
Berlin, Deutsche Oper, 21. September 2015
London, English National Opera, 15. Oktober 2015
Hamburg, Hamburgische Staatsoper, 17. Oktober 2015
Mailand, Päpstliches ambrosianisches Institut für Kirchenmusik, 19. Oktober 2015
Rom, Chiesa S. Maria in Montesanto – Chiesa degli Artisti, 3 und 4. November 2015
(am 3. November Probe mit dem Klavierbegleiter, am 4. November Audition vor dem Jury)
N.B. Die Teilnehmer/Innen müssen im Einschreibungsformular angeben, in welcher Stadt sie an der Ausscheidungsrunde teilnehmen möchten.
3. Das Halbfinale und Finale
, findet vom 5. bis 7. November 2015 nur noch in Rom, in der Chiesa S. Maria in MontesantoChiesa degli Artisti (Piazza del Popolo) und in der Basilica S. Maria sopra Minerva (Piazza della Minerva), statt. Alle Teile des Wettbewerbes, die in Rom stattfinden, werden aufgenommen. Ausscheidungsrunde und Halbfinale werden durch Live Stream von Maria-TV auf unserer Website übertragen.  Das Finale in Form eines Galakonzertes am 7. November wird aufgenommen und über Satellit weltweit vom vatikanischen Sender TELEPACE übertragen.
4. Die PreisträgerInnen werden im Preiskonzerten als Solisten teilnehmen. Diese von der künstlerischen Leitung der Accademia Musicale Europea und von Partners des Wettbewerbes festgesetzten Konzerte sind fester Bestandteil des Preises. Sie werden ab der Saison 2015/2016 in Italien und/oder im Ausland durchgeführt. Das Konzert des Gewinners/der Gewinnerin wird am 8. November 2015 in Rom stattfinden. Alle GewinnerInnen haben die Möglichkeit, als Gäste der Accademia Musicale Europea, an den Kursen und Konzerten des Arezzo Summer Music School & Festival, im Juli 2016, teilzunehmen.
5. Jede/r KandidatIn muss fünf Arien
ihrer/seiner Wahl aus dem Gebiet der geistlichen und Kirchenmusik (Messen, Motetten, Oratorien, Kantaten, traditionelles religiöses Liedergut, usw.) in mindestens zwei Sprachen oder aus zwei unterschiedlichen Epochen vortragen. Die Benutzung von Partituren bei der Aufführung ist erlaubt. SängerInnen, die sich für den Oratorium-Preis bewerben möchten, müssen zwei Arien aus unterschiedlichen Oratorien aus dem Gebiet der geistlichen Musik vortragen. Bei der Einschreibung muss dieser Wunsch ausdrücklich angemeldet werden.
6. TeilnehmerInnen die belegen können, dass sie HauptgewinnerInnen von internationalen Gesangswettbewerben in Italien oder im Ausland sind, werden direkt zum Halbfinale zugelassen
. Bei der Einschreibung müssen sie jedoch ebenfalls ein Programm mit fünf Arien geistlicher Musik vorlegen.
7. In jeder Ausscheidungsrunde
singen die KandidatInnen ein Werk ihrer Wahl, welches sie auf dem Einschreibeformular unter der Rubrik “Ausscheidungsrunde” angegeben haben. Die von der Mehrheit der Jury ausgewählten SängerInnen werden zum Halbfinale zugelassen. Am Ende der Abstimmung teilt die Jury die Namen der HalbfinalistInnen mit. Die nicht berücksichtigten TeilnehmerInnen erhalten eine Urkunde.
8. Die zum Halbfinale
zugelassenen KandidatInnen tragen 2 von der Jury am Schluss der Ausscheidungsrunde ausgewählte Werke geistlicher Musik vor. Der Klavierbegleiter wird sie während der Probe über die Wahl informieren.
9. Die KandidatInnen, die direkt zum Halbfinale zugelassen wurden, tragen max. 3 Arien
vor. Die erste können sie selber wählen, die beiden anderen werden von der Jury vorgegeben; letztere werden ihnen vom Klavierbegleiter in der gemeinsamen Probe mitgeteilt.
10. Am Schluss des zweitägigen Halbfinales verkündet die Jury die Liste der FinalistInnen, die durch Mehrheitsentscheid gewählt wurden. Die ausgeschiedenen KandidatInnen erhalten eine Urkunde über die Teilnahme am Halbfinale.
11. Das Galakonzert, das zugleich als Finalrunde dient, findet am 7. November
um 20:30 Uhr in Basilica S. Maria Sopra Minerva (Piazza della Minerva)), statt. Die FinalistInnen müssen max. zwei Arien geistlicher Musik vortragen, die die Jury aus den fünf vorgeschlagenen Werken ausgewählt hat. Diese Entscheidung ist unanfechtbar.
12. Der gesamte Wettbewerb ist öffentlich. Während der Ausscheidungsrunde treten die KandidatInnen in alphabetischer Reihenfolge auf: im Halbfinale entscheidet das Los über die Reihenfolge; im Finale (Galakonzert) entscheidet die Jury. Vor dem ersten Vortrag (Ausscheidungsrunde oder Halbfinale, vgl. Art. 6) müssen die BewerberInnen ein Identitätsdokument vorweisen und zwei Kopien von jedem vorgelegtem Werk abgeben.
13. Nicht-Erscheinen beim Finale führt zur Disqualifikation. Die FinalistInnen sind zu einer vorgegebenen Mikrofonprobe verpflichtet. Für jede Prüfung steht den Teilnehmenden eine allgemeine Probe mit dem Klavierbegleiter zu. Der Ablaufplan wird auf der Website publiziert.
1. Die Accademia Musicale Europea – mit Sitz in Rom – organisiert einen internationalen Gesangwettbewerb „GEISTLICHE Musik“ 2015. Daran können  alle SolosängerInnen jeglicher Nationalität und Glaubensrichtung teilnehmen, die nicht älter als 36 Jahre sind. Die Accademia Musicale Europea möchte  dazu beitragen, die Kenntnis und Aufführung geistlicher und Kirchenmusik zu fördern und als völkerverbindende Kunst zu verbreiten.
2. . Der Wettbewerb ist in drei Teile gegliedert: Ausscheidungsrunde, Halbfinale und Finale, letzteres in Form eines Galakonzertes.   Der Wettbewerb 2015 bietet die Möglichkeit, an der Ausscheidungsrunde in verschiedenen Städten europaweit teilzunehmen:
Savolinna Opera Festival , Finnland,  29. Juli 2015
Berlin, Deutsche Oper, 21. September 2015
London, English National Opera, 15. Oktober 2015
Hamburg, Hamburgische Staatsoper, 17. Oktober 2015
Mailand, Päpstliches ambrosianisches Institut für Kirchenmusik, 19. Oktober 2015
Rom, Chiesa S. Maria in Montesanto – Chiesa degli Artisti, 3 und 4. November 2015  (am 3. November Probe mit dem Klavierbegleiter, am 4. November Audition vor dem Jury)
N.B. Die Teilnehmer/Innen müssen im Einschreibungsformular angeben, in welcher Stadt sie an der Ausscheidungsrunde teilnehmen möchten.
3. Das Halbfinale und Finale, findet vom 5. bis 7. November 2015 nur noch in Rom, in der Chiesa S. Maria in Montesanto – Chiesa degli Artisti (Piazza del Popolo) und in der Basilica S. Maria sopra Minerva (Piazza della Minerva), statt. Alle Teile des Wettbewerbes, die in Rom stattfinden, werden aufgenommen. Ausscheidungsrunde und Halbfinale werden durch Live Stream von Maria-TV auf unserer Website übertragen.  Das Finale in Form eines Galakonzertes am 7. November wird aufgenommen und über Satellit weltweit vom vatikanischen Sender TELEPACE übertragen.
4. Die PreisträgerInnen werden im Preiskonzerten als Solisten teilnehmen. Diese von der künstlerischen Leitung der Accademia Musicale Europea und von Partners des Wettbewerbes festgesetzten Konzerte sind fester Bestandteil des Preises. Sie werden ab der Saison 2015/2016 in Italien und/oder im Ausland durchgeführt. Das Konzert des Gewinners/der Gewinnerin wird am 8. November 2015 in Rom stattfinden. Alle GewinnerInnen haben die Möglichkeit, als Gäste der Accademia Musicale Europea, an den Kursen und Konzerten des Arezzo Summer Music School & Festival, im Juli 2016, teilzunehmen.
5. Jede/r KandidatIn muss fünf Arien ihrer/seiner Wahl aus dem Gebiet der geistlichen und Kirchenmusik (Messen, Motetten, Oratorien, Kantaten, traditionelles religiöses Liedergut, usw.) in mindestens zwei Sprachen oder aus zwei unterschiedlichen Epochen vortragen. Die Benutzung von Partituren bei der Aufführung ist erlaubt. SängerInnen, die sich für den Oratorium-Preis bewerben möchten, müssen zwei Arien aus unterschiedlichen Oratorien aus dem Gebiet der geistlichen Musik vortragen. Bei der Einschreibung muss dieser Wunsch ausdrücklich angemeldet werden.
6. TeilnehmerInnen die belegen können, dass sie HauptgewinnerInnen von internationalen Gesangswettbewerben in Italien oder im Ausland sind, werden direkt zum Halbfinale zugelassen. Bei der Einschreibung müssen sie jedoch ebenfalls ein Programm mit fünf Arien geistlicher Musik vorlegen.
7. In jeder Ausscheidungsrunde singen die KandidatInnen ein Werk ihrer Wahl, welches sie auf dem Einschreibeformular unter der Rubrik “Ausscheidungsrunde” angegeben haben. Die von der Mehrheit der Jury ausgewählten SängerInnen werden zum Halbfinale zugelassen. Am Ende der Abstimmung teilt die Jury die Namen der HalbfinalistInnen mit. Die nicht berücksichtigten TeilnehmerInnen erhalten eine Urkunde.
8. Die zum Halbfinale zugelassenen KandidatInnen tragen 2 von der Jury am Schluss der Ausscheidungsrunde ausgewählte Werke geistlicher Musik vor. Der Klavierbegleiter wird sie während der Probe über die Wahl informieren.
9. Die KandidatInnen, die direkt zum Halbfinale zugelassen wurden, tragen max. 3 Arien vor. Die erste können sie selber wählen, die beiden anderen werden von der Jury vorgegeben; letztere werden ihnen vom Klavierbegleiter in der gemeinsamen Probe mitgeteilt.
10. Am Schluss des zweitägigen Halbfinales verkündet die Jury die Liste der FinalistInnen, die durch Mehrheitsentscheid gewählt wurden. Die ausgeschiedenen KandidatInnen erhalten eine Urkunde über die Teilnahme am Halbfinale.
11. Das Galakonzert, das zugleich als Finalrunde dient, findet am 7. November um 20:30 Uhr in Basilica S. Maria Sopra Minerva (Piazza della Minerva)), statt. Die FinalistInnen müssen max. zwei Arien geistlicher Musik vortragen, die die Jury aus den fünf vorgeschlagenen Werken ausgewählt hat. Diese Entscheidung ist unanfechtbar.
12. Der gesamte Wettbewerb ist öffentlich. Während der Ausscheidungsrunde treten die KandidatInnen in alphabetischer Reihenfolge auf: im Halbfinale entscheidet das Los über die Reihenfolge; im Finale (Galakonzert) entscheidet die Jury. Vor dem ersten Vortrag (Ausscheidungsrunde oder Halbfinale, vgl. Art. 6) müssen die BewerberInnen ein Identitätsdokument vorweisen und zwei Kopien von jedem vorgelegtem Werk abgeben.
13. Nicht-Erscheinen beim Finale führt zur Disqualifikation. Die FinalistInnen sind zu einer vorgegebenen Mikrofonprobe verpflichtet. Für jede Prüfung steht den Teilnehmenden eine allgemeine Probe mit dem Klavierbegleiter zu. Der Ablaufplan wird auf der Website publiziert.

Folgen sie uns
0


Rom, 3. – 7. November 2015

Stipendien im Wert von € 10.000,00

AUSSCHEIDUNGSRUNDE in DEUTSCHLAND

21. September: Berlin Deutsche Oper
17. Oktober: Hamburgische Staatsoper

Weitere AUSSCHEIDUNGSRUNDE
19. September: Bratislava Oper
15. Oktober: London English National Opera
19. Oktober: Mailand, Päpstliches ambrosianisches Institut für Kirchenmusik
3* und 4. November 2015  Rom,  Chiesa degli Artisti
HALBFINALE in ROM

5. - 6. November: Rom, Chiesa degli Artisti- S. Maria in Montesanto
Piazza del Popolo

FINALE - GALAKONZERT

Live aufgenommen und weltweit von TELEPACE übertragen

7. November: Rom - Basilica S. Maria s. Minerva
Piazza della Minerva

*3. November: musikalische Probe mit dem Pianisten

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü